LRS – Was nun? am 20.02.2017 im RSG

Die Stadteltern Dortmund luden gemeinsam mit der Schulpflegschaft vom Reinoldus- und Schillergymnasium zur gemeinsamen Veranstaltung „LRS- Was nun?“ am Reinoldus- und Schillergymnasium ein.

Wir freuen uns, dass wir Frau Voß vom Schulminsterium Düsseldorf, Herrn Kurtenbach und Frau Nau-Wiens von der Bezirksregierung Arnsberg, Frau Dunkel von der Schulpsychologischen Beratungsstelle für die Stadt Dortmund und Herrn Hennekemper als Vertreter der Psychologischen Beratungsdienste für Kinder- Jugendliche und Eltern des Jugendamtes Dortmund begrüßen durften, die aufgezeigt haben, wie von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten betroffene Schülerinnen und Schüler auf der rechtlichen Grundlage des sog. LRS-Erlasses durch Schule unterstützt werden können. Danach konnten die Teilnehmer der Veranstaltung Fragen stellen oder ihre Erfahrungen schildern.

Hier nun das Protokoll der Veranstaltung (inklusive Links zu den Webseiten mit ausführlicheren Informationen) und die Flyer der schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Dortmund und der Beratungsstellen der Jugendhilfe der Stadt Dortmund:

Download (PDF, 317KB)

Download (PDF, 187KB)

Download (PDF, 100KB)

Bei weiteren Fragen und Vorschlägen schreiben Sie uns gerne an: Kontakt. Das Thema ist immer aktuell und wir werden sicherlich wieder eine Veranstaltung dazu durchführen.

Ihre Stadteltern Dortmund

Werner Volmer Anke Staar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.